Was Sie beim Ihrem Wechsel von Magento 1 zu Magento 2 beachten sollten

Magento ist und bleibt der Marktführer im Bereich des Onlinehandels. Magento wurde im Jahr 2015 von eBay verkauft und ist seitdem als unabhängiges Unternehmen tätig. Wie jedes andere System auch, muss sich Magento auf die schnell entwickelnde und immer komplexer werdende Welt des E-Commerce einstellen. Die Zahl der Kundenwünsche steigt ebenso wie die Anzahl der Mitbewerber.
Magento 1 hat viele Vorteile, weist jedoch einige Punkte auf, die verbessert werden mussten, um den Anforderungen des Marktes standzuhalten. So weisen z.B. die Performance und die Geschwindigkeit der Anwendung ein hohes Verbesserungspotential auf. U.a. ist auch der Admin-Bereich wenig nutzerfreundlich und einige Arbeitsabläufe können nicht intuitiv ausgeführt werden, besitzen eine hohe Komplexität und sind deshalb fehleranfällig.
Nach anfänglichen Mängeln in der Beta Version von Magento 2 im Jahr 2014 ist seit 2017 die Version 2.1 auf dem Markt. Aber nicht nur die Beseitigung dieser Mängel sondern auch die durch die Nutzer angeregten Verbesserungen und zusätzliche Funktionen sind Bestandteil der aktuellen Version. Somit wird der Weg in eine weitere erfolgreiche Zukunft des Unternehmens Magento und seiner Nutzer frei gemacht.

Professionelle Onlineshops mit Magento

Übernommen werden:

  • Kunden
  • Bestellungen
  • Produkte
  • Kategorien
  • Produktbilder
  • Bewertungen
  • Statistiken
  • Corporate Design

Was sind die Neuerungen und Verbesserungen bei Magento 2?

  1. Verbesserung der Geschwindigkeit und Performance
  2. Die Struktur des Admin Bereichs wurde verbessert und die Nutzerfreundlichkeit erhöht
  3. Der Checkout-Prozess wurde beschleunigt (Verkürzung von 4-5 auf 2 Schritte)
  4. Verbesserungen in den Bereichen Sicherheit und Zahlungsmethoden
  5. Marketing und SEO Features wurden implementiert, Kunden- und Einkaufsdaten stehen über das Dashboard zur Verfügung
  6. Konflikte zwischen verschiedenen Erweiterungen werden aufgrund eines neuen Prüfungssystems durch Magento Entwickler aller Voraussicht nach nicht mehr vorhanden sein
  7. Die Community Edition von Magento 2 ist wie bei der Vorgängerversion kostenlos. Eine neue Kostenstruktur gibt es bei der Enterprise Edition (EE).
  8. Cookie-Hinweis in deutschem Sprachpaket vorhanden

Die Wichtigkeit einer realistischen Planung bei der Umstellung Ihres Onlineshops zu Magento 2

Bevor eine Migration zu Magento 2 stattfinden kann, müssen im Vorfeld einige Fragen bezüglich Ihres Geschäfts, Besonderheiten, notwendiger Ressourcen, Zeitplanung etc. geklärt werden, hier die 4 wichtigsten:

  1. Größe und Komplexität Ihres Geschäfts (Artikel, Kunden, Anzahl Bestellungen), vorhandenen Anbindungen von Drittanbietern oder andere Besonderheiten?
  2. Haben Sie unerlässliche Erweiterungen und Module?
    Es muss untersucht werden, ob diese Module und Erweiterungen für die neue Version aktualisiert sind bzw. ob es Alternativen gibt.
  3. Datenmigration
    Eine komplette Migration von Magento 1 zu Magento 2 ist nicht möglich ist. Wir können aber mithilfe von Migrationstools Ihre Inhalte wie Produkte und Content transferieren. Selbst erstellte Themes werden nicht funktionieren, aber es sind bereits mehrere hundert personalisierbare Themes vorhanden, aus denen gewählt werden kann.
  4. Zeitplanung (verfügbare Ressourcen – abhängig von Ihrem saisonalen Geschäft – sowie genügend Zeit für Testarbeiten müssen eingeplant werden).

Fazit:

Durch die genannten Verbesserungen und Neuerungen von Magento 2 sowie das absehbare Ende des technischen Supports wird ein zeitnaher Wechsel von Magento 1 auf Magento 2 empfohlen.
Neue Erweiterungen und Themes (siehe Punkt 2 und 3) werden erhöhten Aufwand benötigen. Änderungen und Verbesserungen sollten sich aber im Gegenzug positiv auf Ihr Onlinegeschäft auswirken.

Bitte nutzen Sie das Formular „Zukunftssicher“ zur ersten Kontaktaufnahme mit uns!